Stellenangebot Klimaschutz im Bundestag, Berlin CO2 Abgabe e.V.

Stellenangebot Klimaschutz im Bundestag, Berlin CO2 Abgabe e.V.

Stellenangebot Klimaschutz im Bundestag, Berlin CO2 Abgabe e.V.

32 h/Woche, Arbeitsort vorzugsweise Berlin, Beginn möglichst zum 1.2.2022, befristet auf ein Jahr vorwiegend im Homeoffice.

Der CO2 Abgabe e.V. sucht für seine politische Arbeit für wirkungsvollen CO2-Preis auf fossile Energieträger (Strom, Wärme, Verkehr) und die Neuausrichtung der Steuern & Umlagen auf Energie am Klimaschutz sowie ausgewählter Maßnahmen der Initiative Klimaschutz im Bundestag einen kommunikativen Menschen mit Arbeitserfahrung in der politischen Lobbyarbeit in Bundesministerien und Bundestag sowie mit Verbänden, insbesondere von Unternehmen.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Verfolgen und Analyse der energie- und klimapolitischen Debatten in Deutschland und der EU, insbesondere zu den Themen CO2-Bepreisung und Neuausrichtung der Steuern & Umlagen auf Energie am Klimaschutz
  • Weiterentwicklung der Politik- und Netzwerkarbeit
  • Pflege und ggf. Ausbau unseres Netzwerks von einflussreichen Akteuren aus Medien, Bundesministerien, Bundestag, Unternehmen und Wissenschaft in Deutschland
  • Enge Zusammenarbeit mit Mitglieds- und Partnerverbänden in Deutschland
  • Mitarbeit an Thesen- und Hintergrundpapieren sowie Politikempfehlungen, insbesondere zu Bedeutung und Handlungsspielräumen
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Inhaltliche Organisation von Veranstaltungen, wie z.B. Parlamentarischen Frühstücken etc., Onlineveranstaltungen mit Parlamentariergruppen zu ausgewählten Themen

Sie haben relevante Berufserfahrung und bringen möglichst folgende Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen mit:

  • Studium oder Ausbildung mit entsprechender Ausrichtung
  • Arbeitserfahrung in den Bereichen Netzwerkarbeit, politische Kommunikation, strategische Politikgestaltung sowie Pressearbeit
  • Erfahrung in der Kommunikation mit Politik, Verbänden und Unternehmen.
  • Erfahrungen bzw. Kenntnisse zur Klima- und Steuerpolitik in Deutschland und der EU
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und souveränes Auftreten
  • Lust an selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie an Teamarbeit

Wir bieten eine befristete Anstellung mit einem Bruttogehalt 3.200 € pro Monat für 80% in Teilzeit. Sie erwartet die Möglichkeit, in einem engagierten, sympathischen Team einen Beitrag zu leisten, den Klimaschutz im Austausch mit anderen Akteuren voranzubringen.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 15.01.2022 per E-Mail an bewerbung@co2abgabe.de.

Die Bewerbungsgespräche werden in Freiburg (ggf. online) stattfinden.

Weitere Informationen über CO2 Abgabe e.V.: co2abgabe.de, klimaschutz-im-bundestag.de

Jobangebot

CO2 Abgabe e.V. sucht Menschen, die für den Klimaschutz brennen und mithelfen wollen die Ziele des CO2 Abgabe e.V. um- und politisch durchzusetzen.

Initiativbewerbungen ausdrücklich erwünscht!

Bewerbungen per E-Mail an Verein für eine nationale CO2 Abgabe e.V.

Info (at) co2abgabe.de


Selbstdarstellung Verein für eine nationale CO2 Abgabe e.V.

Die Wissenschaft ist sich weitgehend einig darüber, dass der Ausstoß von Treibhausgasen durch die Verbrennung fossiler Energieträger (Kohle, Öl, Gas) Hauptverursacher des Klimawandels ist. Die negativen Auswirkungen sind in vielen Teilen der Welt heute schon spürbar.

In unseren Energiekosten verstecken sich eine Vielzahl von verschiedenen Steuern und Umlagen. Das Problem – ihre Höhe ist unabhängig davon, wie klimaschädlich die Energie erzeugt wird und sie unterliegen mitunter komplizierten Ausnahmen.

Ziel des CO2 Abgabe e.V. ist, dass die Höhe der Energiepreise wesentlich davon abhängt, wie klimaschädlich die Energie erzeugt wurde. Dazu schlagen wir eine Abgabe auf Treibhausgase (CO2 Abgabe) vor, mit der bereits bestehende Steuern, Abgaben und Umlagen finanziert und im Gegenzug für den Verbraucher entfallen können.

Ein wirksamer CO2-Preis wird inzwischen auch von vielen Unternehmen unterstützt.

Ein schöner Nebeneffekt: Bürokratie wird abgebaut.

Der Verein (CO2 Abgabe e.V) möchte die Notwendigkeit eines nationalen Preises auf Treibhausgase so breit in der Gesellschaft verankern, dass die Politik handeln muss.

Mitglieder des Vereins sind Bürger, Unternehmen, Verbände, Kommunen.