Was kostet Strom in Deutschland und was ändert sich mit der CO2-Abgabe für Familie Müller?

Familie Müller sieht auf Ihrer Jahresstromrechnung, wie viel Strom sie verbraucht und was das kostet. In unserem Beispiel sind das 3000 kWh. Dafür müssen sie 870 € im Jahr zahlen. Das sind 29 Cent pro Kilowattstunde (Cent/kWh) Strom. An der Strombörse hatte Strom im Jahr 2016 einen durchschnittlichen Marktwert von 2,9 Cent/kWh. Vielleicht glauben Sie das nicht, aber es stimmt.

(mehr …)

Unser Vorschlag für Emissionsfaktoren

Die folgende Tabelle zeigt mögliche Emissionsfaktoren, die zur Berechnung der CO2-Abgabe auf fossile Energieträger benutzt werden können und welche Kosten sich pro Kilowattstunde daraus ergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CO2-Abgabe
Option CO2Äq CO2Äq bei 40€/t bei 80€/t
[g/MJend] [g/kWh] €/kWh €/kWh
Heizöl-leicht HH/KV 88,7 319,4 0,013 0,026
Heizöl-schwer KW/IN 93,1 335,0 0,013 0,027
Erdgas-HH/KV 69,4 250,0 0,010 0,020
Flüssiggas (LPG) HH/KV 74,2 267,0 0,011 0,021
Benzin o.Bio 86,4 311,1 0,012 0,025
Diesel o.Bio 87,0 313,2 0,013 0,025
CNG o.Bio 77,2 278,0 0,011 0,022
Stromerzeugung CO2-Abgabekosten auf Stromerzeugung
Durchschnittliche Brennstoffnutzungsgrade bei 40€/t bei 80€/t
€/kWh €/kWh
Erdgas-KW/IN 68,1 245,0 0,010 0,020 60% 0,016 0,033
Braunkohle-Lausitz 117,2 422,0 0,017 0,034 39% 0,043 0,087
Braunkohle-rheinisch 120,7 434,4 0,017 0,035 39% 0,045 0,089
Steinkohle-Import 114,1 410,6 0,016 0,033 41% 0,040 0,080

Quelle: Endenergiebezogene Emissionsfaktoren aus GEMIS 4.95, Stand 1/2017
IINAS, http://iinas.org/gemis-de.html [CO2-Äquivalente für GWP100 nach IPCC (2013)]

Durchschnittliche Brennstoffnutzungsgrade bezogen auf die Bruttostromerzeugung
Tabelle 3 (S.13) aus UBA 26/2016: Entwicklung der spezifischen Kohlendioxid-Emissionen des deutschen Strommix
in den Jahren 1990 bis 2015.

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1968/publikationen/co2-emissionsfaktoren_fur_fossile_brennstoffe_korrektur.pdf