Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

CO2 Preis muss in den Koalitionsvertrag, Diskussion in Berlin, 27.10.2017

27. Oktober : 19:00 - 22:00

Termin: 27.10.2017 um 19 Uhr (18 Uhr Pressetermin)
Ort: GLS Bank Filiale Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin

Wir bitten um Anmeldung, das erleichtert uns die Planung.

CO2 Preis muss in den Koalitionsvertrag
Diskutieren Sie mit Experten, Wirtschaft und Verbänden darüber, welche Möglichkeiten einer CO2-Bepreisung über den europäischen Emissionshandel in seiner bisherigen Form hinaus möglich oder notwendig sind, um die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen.

Die CO2-Uhr tickt. Beim derzeitigen Niveau der Emissionen an Treibhausgasen (40 Gigatonnen pro Jahr) verbleiben weniger als 19 Jahre, um die Erderwärmung im globalen Mittel auf deutlich unter 2 Grad Celsius (möglichst 1,5°C) im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Nur drei Jahre bleiben, um den Pfad dort hin noch realistisch einschlagen zu können. Das Handeln in Politik und Gesellschaft bleibt aber bisher weit hinter dem Wissen und der Vereinbarung von Paris zurück. Aus Sicht vieler Experten braucht es daher eine Öffnungsklausel im anstehenden Koalitionsvertrag zu ökonomischen Instrumenten der CO2 Bepreisung, die über den Europäischen Emissionshandel in seiner jetzigen Form hinaus gehen und eine Neuausrichtung der Energiewendefinanzierung ermöglichen. Erst damit wird das notwendige politische Signal ausgesendet, den Klimaschutz zu einem der zentralen Themen der kommenden Legislaturperiode zu machen und über die besten Lösungsvorschläge zu diskutieren.

Es diskutieren u.a. Thomas Jorberg (GLS), Andreas Kuhlmann (DENA),

Wir bitten um Anmeldung, das erleichtert uns die Planung.

Details

Datum:
27. Oktober
Zeit:
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort

GLS Bank Filiale Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin
Schumannstraße 10
Berlin, 10117
+ Google Karte