Jorberg

Thomas Jorberg

(* 1957 in Rothenburg ob der Tauber), verheiratet, vier Kinder ( zwei eigene und zwei adoptierte), Wohnsitz Bochum

„Wollen wir die Klimaziele stemmen – und diesen Willen haben wir als Gesellschaft spätestens durch die Ratifikation des Pariser Klimaabkommens verbindlich erklärt – so braucht es eine Verteuerung der fossilen Brennstoffe. Hierfür ist die Lenkungsabgabe auf CO2 ein probates und zielführendes Mittel. Die Dekarbonisierung unserer Wirtschaft ist kein Selbstläufer sondern muss zu ihrem Gelingen proaktiv gestaltet werden.“

Lebenslauf

Ausbildung als Bankkaufmann, anschließend Studium der Wirtschaftswissenschaften in Bochum und Stuttgart mit Abschluss Diplom-Ökonom.

Seit 1986 tätig bei der GLS Gemeinschaftsbank eG, der ersten sozial-ökologischen Universalbank mit Sitz in Bochum. Seit 1993 ist er im Vorstand der GLS Bank, seit 2003 Vorstandssprecher.

Seit 2005 ist Thomas Jorberg Aufsichtsratsvorsitzender der Elektrizitätswerke Schönau sowie Aufsichtsratsmitglied der Hannoverschen Kassen, sowie Mitglied verschiedener weiterer Aufsichtsräte unter anderem bei der ägyptischen Initiative Sekem.

Seit 2009 ist er Mitglied im Lenkungsausschuss der Global Alliance for Banking on Values (GABV), einem internationalen Bündnis sozial-ökologisch orientierter Banken für Nachhaltigkeit im Finanzmarkt, seit 2013 Mitglied des Hochschulrates der Ruhr Universität Bochum.

Er ist Mitgründer und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Neue Energie.

Die GLS Bank ist Pionier der ethischen Geldverwendung. Thomas Jorberg hat dort Finanzierungsinstrumente entwickelt, die den gesellschaftlichen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit sowie die Bürgergesellschaft direkt unterstützen und Vorbildcharakter haben.